E Pfeifen aktuell:News zur Fertigung

news-aktuelle-e-pfeifen-fertigung

Welche E Pfeifen sich aktuell in Fertigung befinden, erfahren Sie in diesem News-Feed.

Als Ergänzung: Es befinden sich laufend neue E-Pfeifen in der Produktion. Es lohnt sich also, das Angebot im Blick zu behalten.

Sonderanfertigungen (Wunschmodelle)  können wir aus verschiedenen Gründen leider nicht mehr anbieten. 

Der Artikel wird fortlaufend aktualisiert (am oberen Datum zu erkennen).


Momentan befindet sich eine Pipe aus Maserulme Hybridholz und eine Pfeife aus Bruyere in Bearbeitung. 


E Pfeife Maserulme Hybrid

e-pfeifen-modding-maserulme-hybrid-klotz-vorne-links

Der rohe Klotz aus Maserulme Hybridholz in der Seitenansicht. Zum Verguss wurde ein Kunstharz in freundlichem Sommerflieder gewählt (falls sich denn der Sommer doch nochmal blicken lässt:-))

e-pfeifen-modding-maserulme-hybrid-klotz-vorne-rechts

Die Rückseite der Pfeife mit schöner Maserung des einheimischen Holzes

e-pfeifen-modding-maserulme-hybrid-klotz-seitenansicht-liegend

Die "Schokoladenseite" der Pfeife in der Seitenansicht mit schönem Verlauf des Harzes und "Insel" in der Mitte.


E Pfeife Bruyere

e-pfeifen-bau-bruyere-seitenansicht-links

Der Klotz, aus dem einmal eine E Pfeife aus Bruyere entstehen soll. Die Seitenansicht zeigt, das Holz ist stark zerklüftet.

e-pfeifen-bau-bruyere-seitenansicht-rechts

Bei dieser Pfeife bleibt die Borkenkante am Kopfende stehen, weil sie eine interessante Maserung aufweist. Bruyere zu verarbeiten, ist in jedem Fall und immer eine besondere Herausforderung.


Kommentare sind wieder möglich.


Persönliche  Anliegen gehören nicht hierher. Dafür nutzen Sie bitte unser Kontaktformular


Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Tobias F. (Freitag, 24 Mai 2024 14:47)

    Ich bin schon total gespannt, was dabei rauskommt! Die Formen sind wirklich schön.
    Grüße Tobi

  • #2

    Michael Lenze (Freitag, 24 Mai 2024 21:48)

    Hallo Tobi,

    ja, das ist auch für mich jedes Mal wieder spannend. Der Zuschnitt der Blöcke ist nur die grobe Formvorgabe. Die Feinheiten und Details entstehen oft spontan bei der Herstellung. Das gilt besonders für Bruyère denn das Holz hält oftmals so "manche Überraschung" parat. Bei Bruyère orientiere ich mich gerne an der Maserung und lasse mich hinsichtlich der Formgebung inspirieren. Das ist bei diesem Holz etwas anders...
    Dampfende Grüße
    Michael

  • #3

    René Prohaska (Samstag, 15 Juni 2024 00:32)

    Wunderschöne Arbeiten!
    Vielleicht habe ich Glück und schon bald kommen Pfeifen mit Olivenholz.
    ��. Mit Kunstharz.. Währe der Absolute Hammer.
    Aber man darf träumen.. ���
    Lg aus Österreich. Rene

  • #4

    Michael (Dienstag, 18 Juni 2024 17:16)

    Hallo René, freut mich, dass Dir die Arbeiten gefallen. Olive ist bald wieder dabei, Hybrid ist noch nicht geplant, wird aber zukünftig sicher auch wieder mal dabei sein. Theoretisch lässt sich so ziemlich jeder Klotz vergießen, aber es sollte schon passen, um schön auszusehen:-) … viele Grüße von der Küste nach Österreich:-)