Unsere Tätigkeit in Wort und Bild

Um einen kleinen Einblick in den Herstellungsprozess zu skizzieren haben wir unsere Tätigkeit in Wort und Bild festgehalten. Die Bilder sind zwar teilweise schon  älter, die Vorgehensweise der Fertigung ist allerdings auch heute noch ähnlich... Mittlerweile weitere Arbeitsgeräte wie beispielsweise ein Dickenhobel, Druckluftschleifer, eine größere Bandsäge etc. hinzugekommen. Außerdem erfolgt parallel zur Pfeifenherstellung die Fertigung der Elektronik, Deckelkappen, Mundstücke etc...

Die Symbio E Pfeifen Manufaktur versteht sich als "eigenständiges Projekt", das abgesehen von wenigen Ausnahmen ohne fertige Zulieferteile auskommt. Dies schafft Flexibilität und Unabhängigkeit der Fertigungsprozesse...

E Pfeife Planungsarbeit

 

 

 

 

 

 

Als erstes fertigen wir eine Skizze nach unseren Vorstellungen. Diese Skizze übertragen wir  auf eine Pappschablone....

E-Pfeife Holzblock vorgezeichnet

 

 

 

 

 

 

Die Schablone wird auf das Holz übertragen und anschließend an der Bandsäge zugeschnitten.

E Pfeife Bandsäge

 

 

 

 

 

 

 

In den meisten Fällen schneiden wir gleich mehrere Blöcke. 

E-Pfeife grob gesägt

 

 

 

 

 

 

Nun beginnt einer der schwierigsten Aufgaben: das seitliche Aussägen des Schaftes....

E-Pfeife bohren

 

 

 

 

Anschließend werden die entsprechenden Löcher gebohrt. Eine Bohrung für die Akkuröhre des 18650er Akkus kann da schonmal 20 Minuten dauern (je nach Härte des Holzes). Hier zwei kleine Olivenholz-Pfeifen mit Naturrandkante - da geht das Bohren deutlich schneller... Bei sehr harten Hölzern wie beispielsweise Bubinga, Ziricote, Palisander etc. schaut das ganze schon anders aus. Um den Hartmetallbohrer zu kühlen, müssen Zwischenstopps eingelegt werden...

E-Pfeife aussergewöhnliche Form

 

 

 

 

 

 

Außergewöhnliche Formen sägen und bohren ist besonders "herausfordernd"....

E-Pfeifen Shapes

 

 

 

 

 

 

Oftmals fertigen wir gleich zwei Modelle des gleichen Shapes....während der Fertigung ist man nie vor "Überraschungen gefeit" ...

E-Pfeife schleifen

 

 

 

 

 

Da wir überwiegend Freihandformen fertigen, die sich nicht in die Drechselbank einspannen lassen, heißt es nun schleifen, schleifen, schleifen....(Hier besonders stark färbendes Padouk). Mittlerweile verwenden wir neben dem horizontalen Bandschleifer auch einen vertikalen und ein Druckluftschleifgerät. Außerdem ist eine effektive Staubabsaugung hinzugekommen....

 

E-Pfeife Feinarbeit

 

 

 

 

 

Spezielle und feine Konturen werden überwiegend mit Dremel und feinem Druckluftschleifer herausgearbeitet. Nach dem Grobschliff erfolgt der Einbau der Elektronik, die in einem anderen, speziellen Fertigungsprozess hergestellt wird...

E-Pfeife Feinschliff

 

 

 

 

 

 

Nach Einbau der Elektronik wird alles bündig miteinander verschliffen. Nun erfolgt der über mehrere Stunden dauernde Feinschliff mit insgesamt 5 verschiedenen Körnungen. Zwischen den einzelnen Schliffen wird das Holz leicht befeuchtet (gewässert).

E-Pfeife Finish

 

 

 

 

 

 

Zum Abschluss und zur Versiegelung wird die Pfeife mit speziellem Schaftöl behandelt (matt oder glänzend). Dazu sind ebenfalls mehrere Aufträge und sehr feine Zwischenschliffe erforderlich.

 

 

E Pfeife Sondermodell

 

 

Auch wenn uns die Fertigung mittlerweile "routiniert von der Hand geht", so beträgt die Produktionszeit jeder Pfeife zwischen ca. 14-20 Stunden. Hinzu kommen noch die Fertigungszeiten für die Elektronik etc.

 

 

Die Stunden derart aufwändiger Shapes  wie bei dieser Tineo-Pfeife zählen wir erst gar nicht. Diese lägen sicherlich im dreistelligen Stundenbereich. Da wir aber aus Freude an dieser Arbeit auch die Herausforderung suchen, fertigen wir ab und an solche Pfeifen. Allerdings werden diese nicht "am Stück gefertigt", die Fertigung zieht sich oftmals über viele Wochen....