· 

Januar 2022

neue-modelle-ab-januar
Bearbeitungsstand (Taguanüsse(pflanzliches Elfenbein)+kleine handgefertigte Pfeife aus Zebuhorn)

Auch wenn sich das Jahr langsam dem Ende entgegen neigt, so werden wir Ihnen selbstverständlich auch weiterhin neue und außergewöhnliche Pfeifenmodelle präsentieren. Den im Shop gezeigten E Pfeifen Modellen sind etliche Arbeitsstunden vorausgegangen, die Bearbeitung hat weit vor der Veröffentlichung begonnen. Da sich bereits neue Pfeifen in Fertigung befinden, können wir einen „vorsichtigen Ausblick“ auf den Januar 2022 wagen. Vorsichtig deshalb, weil auch bei der Bearbeitung etwas schiefgehen kann. Das können beispielsweise Absplitterungen des Holzes, Löcher oder Risse im Holz sein. Man kann halt nicht in das Holz „hineinschauen“, da haben wir schon so manche „Überraschung“ erlebt. Aufgrund der langjährigen Expertise sind solche „Zwischenfälle“ allerdings eher die Ausnahme, gänzlich ausschließen lassen sich diese aber nie. 

Sollte die Bearbeitung so laufen wie geplant, werden wir im Januar 2022 ein Modell aus Bruyere Holz und zwei Modelle aus Makassar (Ebenholz) präsentieren …

Es wird sich sicherlich noch das ein oder andere Modell „hinzugesellen“, denn es befinden sich stets mehrere Modelle zeitgleich in Fertigung. Welche Modelle das sein werden, entscheiden wir oftmals spontan und richten uns nach dem jeweiligen Bearbeitungsstand der einzelnen Pfeifen.

Weil vor einigen Tagen die Frage aufkam: Die in Deutschland erhältlichen Edelholzarten unterliegen sehr strengen Einfuhrkontrollen. Das betrifft insbesondere extrem seltene und unter Artenschutz stehende Holzarten wie beispielsweise schwarz/weißes Ebenholz und Königsholz aber auch zahlreiche andere Holzarten. 

Die von uns über den Edelholzhändler bezogenen Hölzer sind FSC zertifiziert.

FSC: Zertifizierung in der Forstwirtschaft ist ein zivilgesellschaftlich initiierter weltweiter Prozess zur Kennzeichnung wirtschaftlich, sozial und ökologisch nachhaltig erzeugter Produkte des Waldes durch ein Gütesiegel.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0