· 

4 x E-Pfeifen aus Pfefferminzbaum

Der Name klingt bereits ungewöhnlich. Pfefferminze kennen die meisten vermutlich als Kraut im Garten oder als getrocknetes Kraut zur Zubereitung von Tee. Das blass-rosafarbene Hartholz des Baumes stammt hingegen aus Australien. Den Namen Pfefferminzbaum bekam er durch den Gehalt der Blätter an ätherischen Ölen, die einen starken, pfefferminzähnlichen Duft beim Zerreiben abgeben. Dies machten sich die früheren Ureinwohner (Aborigines) zu eigen, um damit Erkältungskrankheiten zu heilen.

Da das Holz sehr selten erhältlich ist, hat es uns besonders gefreut ein Stück dieses außergewöhnlichen Holzes erwerben zu können.

Insgesamt befinden sich vier Pfeifen aus Flexuosa in Fertigung wobei wir die Formgebung in 2:2 aufgeteilt haben. 

handschliff-e-pfeife-pfefferminzbaum
Pfefferminzbaum E Pfeife

 

 

 

 

 

 

Eine der vier E Pfeifen aus Pefferminzbaum während der Bearbeitung. Die Pfeife wird mit Bohrung auf einen Holzstab gesteckt, der in einen Schraubstock eingespannt ist. Dadurch ist sie für den Handschliff fixiert. Was für den Laien so unscheinbar ausschaut, birgt eine Überraschung. Kaum zu glauben: das Holz besitzt eine wunderschöne Farbe und Maserung... 

Hier erstmal schleifen, schleifen. schleifen....und viel Staub....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0